Presentation at the / Präsentation auf den 1st Worldwide Microsoft RFID Solution Days

(German version below / deutsche Version weiter unten)

Today I had the honor to present at the 1st Worldwide Microsoft RFID Solution Days (currently the corresponding page can be found here).

You can find my presentation here.

In the presentation I spoke about BizTalk RFID and about how a customer sees potential of real business problems to be solved easily with the help of RFID based technologies, about what the long-term vision is and what components can help building up a sound architecture at the same time.

I introduced the Sensor Service Bus, the daenet SOA Suite and XSYLON and what they can do for a customer.

When talking about the SOA Suite it might have been that some folks might have misunderstood me jokingingly saying that using a virtual distributed service bus with some processing done by the participants instead of the core server might lead to BizTalk selling less licenses. Well, the actual point behind this is, that the patterns introduced by the daenet SOA Suite in fact are different from BizTalk's hub/spoke approach. So, what it actually means is - well, you might sell less BizTalk licenses for the use cases where BizTalk is currently not a good fit anyways. (We are talking about direct communication between clients and services here.)

In the end I have a strong belief in that it is better to deliver customer satisfaction than to sell a product at all cost and have a customer that might end up being unhappy with the solution they get.

So, we are complementing BizTalk with new features and approaches, not competing with it.

 

 

(German version / deutsche Version)

Heute hatte ich die Ehre auf den ersten weltweiten Microsoft RFID Solution Days (zur Zeit kann die entsprechende Seite noch hier gefunden werden).

Meine Präsentation ist hier zu finden.

In der Präsentation sprach ich über BizTalk RFID und darüber, wie ein Kunde das Potential sieht, echte Probleme in Geschäftsprozessen mit RFID basierenden Technologien leicht zu lösen, was die langfristige Vision des Kunden ist und welche Komponenten helfen können, das Ganze in einer guten Architektur zu verankern sind.

Ich führte den Sensor Service Bus, die daenet SOA Suite und XSYLON ein und erklärte, was diese Komponenten für einen Kunden tun können.

Als ich über die SOA Suite gesprochen habe, haben mich möglicherweise einige mißverstanden, als ich aus Spaß gesagt habe, dass bei der Verwendung eines virtuellen verteilten Service Bus, wo Teile der Verarbeitung direkt bei den Partizipanten stattfindet, statt auf einem Server im Kern der Verarbeitung,dies dazu führen könnte, dass BizTalk weniger oft verkauft würde. Nun, der Knackpunkt dahinter ist, dass die Patterns, welche über die daenet SOA Suite eingeführt werden tatsächlich unterschiedlich gegenüber dem typischen Hub/Spoke Szenario des BizTalk ist. Was wirklich gemeint ist: Nun, vielleicht verkauft man weniger BizTalk Lizenzen für die Use Cases, wo BizTalk sowieso nicht gut passen würde (denn wir reden hier über die direkte Kommunikation zwischen Clients und Services).

Ich glaube fest daran, dass es besser ist, den Kunden zufrieden zu stellen, als um jeden Preis ein Produkt zu verkaufen und am Ende einen Kunden zu haben, der mit der gelieferten Lösung unglücklich ist.

Wir ergänzen also BizTalk um sinnvolle neue Features und Ansätze und stehen nicht im Wettbewerb damit.


Posted Feb 20 2008, 04:29 AM by Andreas Erben

Add a Comment

(required)  
(optional)
(required)  
Remember Me?
developers.de is a .Net Community Blog powered by daenet GmbH.